Navigation:
Wölfe sind laut einer Umfrage in den Bundesländern beliebt.

Wölfe sind laut einer Umfrage in den Bundesländern beliebt. © I. Wagner/Archiv

Umwelt

Nabu: Viele Deutsche erfreut über Rückkehr des Wolfs

Symbol für intakte Natur oder ein gefährliches Raubtier? Beim Wolf gehen die Ansichten weit auseinander. Bei einer Konferenz in Wolfsburg überlegen Experten, wie Mensch und Wolf zusammenleben können.

Berlin/Wolfsburg. In Bundesländern mit Wolfsbestand sind die Tiere einer Umfrage zufolge sehr willkommen. Im Auftrag des Naturschutzbundes Deutschland (Nabu) hatte das Forsa-Institut gut 2000 Erwachsene befragt, die in Niedersachsen, Brandenburg und Sachsen wohnen. In diesen Bundesländern leben die meisten Wölfe von Deutschland.

Rund 80 Prozent der Befragten finden es erfreulich, dass der Wolf wieder in der Landschaft anzutreffen ist. Nur 17 Prozent können dieser Tatsache nichts Positives abgewinnen. Etwas mehr als die Hälfte (54 Prozent) verbinden mit dem Tier positive Gefühle, ihnen stehen 12 Prozent der Befragten entgegen, die negative Gefühle empfinden, wenn sie an Wölfe denken.

Die Wölfe waren um die Jahrtausendwende nach Deutschland zurückgekehrt. Zuvor galten sie dort 150 Jahre als ausgerottet.

Die Ergebnisse wurden im Rahmen einer Konferenz veröffentlicht, die von Donnerstag bis Samstag in Wolfsburg stattfindet. Unter dem Motto "Mensch, Wolf!" diskutieren dort drei Tage lang hochrangige Politiker und Wolfsforscher aus dem In- und Ausland über ein zukünftiges Zusammenleben von Mensch und Tier.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie