Navigation:
Umweltverschmutzung

NWZ: Niedersachsens Grundwasser stark mit Nitrat belastet

Fast die Hälfte der 44 Grundwasservorkommen in Niedersachsen sind nach Informationen der Oldenburger "Nordwest-Zeitung" in keinem guten Zustand. Grund seien vor allem chemische Belastungen besonders mit Stickstoffen wie Nitrat, berichtet die Zeitung (Samstag) unter Berufung auf die Antwort des Bundesumweltministeriums auf eine Anfrage der Grünen.

Hannover. Insgesamt sind demnach nur zwei Prozent aller Gewässer in Niedersachsen in einem guten Zustand. Das Zwischenahner Meer im Ammerland und das Kleine Meer in Ostfriesland (auch Hieve genannt) zählten zu den zehn am stärksten belasteten Seen. Hier sei die Konzentration von Ammonium, Nitrat und Chlorid besonders hoch.

Die Grünen fordern Konsequenzen: "Die Zahlen zeigen, dass eine Dünge-Gesetzgebung notwendig ist, die auch dem Gewässerschutz dient", sagte Peter Meiwald, der umweltpolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, der "Nordwest-Zeitung".

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie