Navigation:
Eine Hand bedient ein Radio im Retro-Look.

Eine Hand bedient ein Radio im Retro-Look. © Karl-Josef Hildenbrand/Archiv

Medien

NDR-Sender in Niedersachsen bauen Vorsprung bei Hörern aus

Die NDR-Radioprogramme in Niedersachsen haben ihren Vorsprung in der Hörergunst ausgebaut, während die Privatradios Einbußen hinnehmen müssen. Meistgehörter Sender bleibt NDR 1 mit einem Marktanteil von 26,3 Prozent, wie die am Dienstag vorgestellte Media-Analyse ergab.

Hannover. Auf Rang zwei liegt erneut NDR 2 mit 17,1 Prozent Marktanteil (Montag bis Sonntag), beliebtester Privatsender auf Rang drei bleibt Radio ffn mit 11,7 Prozent. Auf Platz vier in der Hörergunst landet Antenne Niedersachsen mit 7,7 Prozent. Die Spartenprogramme miteingerechnet kommen die NDR-Sender auf einen Marktanteil von 51,7 Prozent nach 48,9 Prozent bei der letzten Erhebung Anfang März.

Vor allem für die Privatsender sind die Zahlen von Bedeutung. Je besser ein Programm ankommt, desto höher sind die Werbeeinnahmen. Für die Analyse wurden rund 80 000 Telefoninterviews mit deutschsprachigen Bürgern im Alter ab zehn Jahren geführt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie