Navigation:
«Reichsbürger»-Fahne.

«Reichsbürger»-Fahne. © Matthias Balk/Archiv

Kriminalität

Mutmaßlicher "Reichsbürger" provoziert Polizisten

Ein mutmaßlicher "Reichsbürger" hat im Oldenburger Hauptbahnhof Polizisten provoziert. Wie ein Sprecher der Bundespolizei am Mittwoch berichtete, fuhr der 23-Jährige am Dienstagnachmittag mit einem Fahrrad immer wieder um die patrouillierenden Beamten und ignorierte Aufforderungen, das sein zu lassen.

Oldenburg. Außerdem habe er sein Rad vor einen Notausgang gestellt. Auf ein sachliches Gespräch habe sich der junge Mann nicht einlassen wollen sondern habe erklärt, dass er die Autorität des Staates nicht anerkenne. Er stehe den "Reichsbürgern" nahe.

Als ihn die Beamten zur Dienststelle mitnehmen wollten, habe sich der Mann mit Tritten und Schlägen gewehrt. Gegen ihn lag ein Haftbefehl vor, weil er sich geweigert hatte, eine Geldbuße wegen einer Ordnungswidrigkeit zu bezahlen. Außerdem fanden die Beamten sechs Plastiktüten mit zehn Gramm Marihuana. Der 23-Jährige wurde in ein Gefängnis gebracht. Außerdem wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie