Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Mutmaßlicher Autodieb stirbt auf Flucht vor der Polizei
Nachrichten Niedersachsen Mutmaßlicher Autodieb stirbt auf Flucht vor der Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:12 19.12.2017
Das Blaulicht an einem Polizeiauto. Quelle: Patrick Pleul/Archiv
Anzeige
Helmstedt/Eilsleben

Der Fahrer sei daraufhin mit 240 Kilometern pro Stunde Richtung Sachsen-Anhalt gerast. "Bei dem Tempo können wir nicht mithalten", sagte der Sprecher.

Die Beamten fanden das Auto kurze Zeit später in der Nähe der Abfahrt Eilsleben im Kreis Börde (Sachsen-Anhalt). Der Wagen steckte zur Hälfte in einem Gebäude am Straßenrand, in dem Geräte und Streusalz gelagert werden, wie der Sprecher weiter erklärte. Der 31-Jährige war demnach vermutlich wegen der hohen Geschwindigkeit von der Straße abgekommen. Er starb noch am Unfallort. Der Sachschaden liege bei mindestens 100 000 Euro. Der Wagen war als gestohlen gemeldet gewesen.

dpa

Ein Container hat am Dienstag die Bundesstraße 218 zwischen Merzen und Ueffeln im Kreis Osnabrück blockiert. Der Container rutschte von einem Lkw, als dieser in einen Graben fuhr, sagte ein Sprecher der Polizei. Die Straße wurde in Richtung Ueffeln gesperrt.

19.12.2017

Der als Trecker-Willi bekannte Rentner Winfried Langner aus Lauenförde (Kreis Holzminden) geht auch 2018 wieder auf große Fahrt. Mit seinem Deutz Baujahr 1961 werde er diesmal allerdings nicht ins Ausland, sondern drei Monate lang durch Bayern reisen, sagte der 82-Jährige.

19.12.2017

Eine Fußgängerin hat am Montagnachmittag die Leiche eines 54 Jahre alten Mannes im Wolfsburger Hasselbach entdeckt. Die Frau alarmierte Rettungskräfte, wie die Polizei mitteilte.

18.12.2017
Anzeige