Navigation:
Brände

Mutmaßliche Serienbrandstifter schlagen wieder zu

Mutmaßliche Serienbrandstifter haben in Wolfsburg erneut mehrere Brände gelegt. Binnen eineinhalb Stunden standen am frühen Freitagmorgen acht Altpapiercontainer in Flammen, 20 Menschen mussten sicherheitshalber ihre Wohnungen verlassen.

Wolfsburg. Wegen der Nähe der Container zu Mehrfamilienhäusern seien die Bewohner in Gefahr gewesen, teilte die Polizei mit. Insgesamt zwölf Wohnungen mussten gegen 1.30 Uhr geräumt werden. Die Täter nähmen in Kauf, dass Menschen verletzt werden, sagte ein Polizeisprecher. "Es handelt sich um alles andere als ein Kavaliersdelikt." Es seien zudem nicht die ersten Vorfälle dieser Art: Seit August verzeichnete die Polizei Wolfsburg den Angaben zufolge über 30 Fälle von Brandstiftung, die den Tätern zugeordnet werden können.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Sollten sich Bußgelder im Straßenverkehr nach dem Einkommen richten?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie