Navigation:
Kriminalität

Mordfall aus dem Kreis Gifhorn von 1994 Thema bei "XY"

Ein seit mehr als 20 Jahren ungeklärter Mordfall aus dem Landkreis Gifhorn spielt heute eine Rolle in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY...ungelöst". Dabei geht es um eine Asiatin, deren Leiche am 26. Dezember 1994 neben einem Feldweg in einem teilweise vereisten Wassergraben in der Nähe von Eickhorst entdeckt wurde.

Gifhorn/Bremen. "Wer kennt die unbekannte Tote aus dem Wasserloch?", wollen die Ermittler die Fernsehzuschauer fragen.

Schädelverletzungen deuteten darauf hin, dass die Frau erschlagen wurde. Die 20 bis 30 Jahre alte Asiatin war mit einem scharfkantigen Gegenstand angegriffen worden. Eine Reiterin hatte die Tote entdeckt. Die Frau starb vermutlich in der Nacht zu Heiligabend.

Ebenfalls am Mittwoch wird nach unbekannten Tätern gesucht, die Anfang Dezember 2014 ein hilfloses älteres Paar in dessen Wohnung in Bremen-Peterswerder überfallen hatten. Die drei Männer stürmten die Wohnung und erzwangen vom bettlägerigen Mann die Herausgabe des Tresorschlüssels. Die Täter entkamen mit einer Beute von 250 000 Euro und entwendeten auch drei Goldbarren im Wert von je 20 000 Euro. Die 86 Jahre alten Opfer wurden in ein Krankenhaus gebracht.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie