Navigation:
Paragrafen-Symbole sind an Türgriffen zum Landgericht in Bonn angebracht.

Paragrafen-Symbole sind an Türgriffen zum Landgericht in Bonn angebracht. © Oliver Berg/Archiv

Kriminalität

Mord wegen 50 Euro? Anklage nach Tod eines Obdachlosen

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat Anklage gegen zwei Männer erhoben, die einen 58-Jährigen in einer Obdachlosenunterkunft in Salzgitter ermordet haben sollen.

Salzgitter. Die beiden hätten den Mann getötet, um an sein Geld zu gelangen, teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Demnach nahmen die beiden 18- und 26-Jährigen nach dem Tod des Mannes 50 Euro und eine EC-Karte aus dessen Kleidung, um anschließend Alkohol an einer Tankstelle zu kaufen.

Die Polizei hatte den Toten an Pfingsten in einer Wohnung der Unterkunft in Salzgitter-Lebenstedt gefunden. Er war an schweren Kopfverletzungen gestorben. Die drei Männer hatten gemeinsam in der Obdachlosenunterkunft gewohnt. Die beiden Tatverdächtigen sitzen in Untersuchungshaft.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie