Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Mit 770 000 Euro im Autotank unterwegs
Nachrichten Niedersachsen Mit 770 000 Euro im Autotank unterwegs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:45 11.03.2018
Osnabrück

Zollfahnder und Polizisten hatten in Gildehaus Autofahrer nach dem Grenzübertritt überprüft. Bei der Kontrolle gab der Mann zunächst nur an, 3000 Euro Bargeld dabei zu haben. Im Handschuhfach fanden die Beamten weitere 4550 Euro, bei einer Untersuchung in einer Fachwerkstatt wurden schließlich 28 eingeschweißte Pakete mit insgesamt 770 000 Euro entdeckt, die professionell im Fahrzeugtank versteckt worden waren, teilte die Polizei Osnabrück am Freitag mit.

Bei der Kontrollaktion wurden bei anderen Autofahrern auch Rauschgift, Messer und gefälschte Führerscheine sichergestellt. Insgesamt wurden 15 Verdächtige vorläufig festgenommen.

dpa

Nach zwei Bombendrohungen sind am Freitag in Uelzen das Rathaus der Stadt und das Amtsgericht geräumt worden. Spürhunde durchsuchten die beiden Gebäude nach verdächtigen Objekten, gefunden wurde aber nichts.

11.03.2018

Der demografische Wandel treibt zunehmend auch ältere Paare in die Eheberatung. Das teilte am Freitag die hannoversche Landeskirche mit, die auch generell eine steigende Nachfrage nach Ehe- und Paarberatung in ihren landesweit 31 Beratungsstellen verzeichnet.

11.03.2018

Das Kernkraftwerk Grohnde an der Weser geht am Samstag für drei Wochen zur jährlichen Revision mit routinemäßigen Instandhaltungsarbeiten vom Netz. Während des Stillstands sollen 56 der insgesamt 193 Brennelemente gegen neue ausgetauscht werden, teilte das niedersächsische Umweltministerium am Freitag mit.

11.03.2018