Navigation:
Prozesse

Missbrauchsprozess gegen Heimleiter verschoben

Der Prozess gegen einen Heimleiter wegen Missbrauchs vor dem Landgericht Hildesheim ist am Montag verschoben worden. Die Nebenklägerin solle erneut psychiatrisch begutachtet werden, begründete Pressesprecher Michael Braukmann.

Hildesheim. Der Prozess werde voraussichtlich Ende April, Anfang Mai beginnen. Dem Heimleiter wird vorgeworfen, mehr als ein Jahr lang eine sexuelle Beziehung mit einer Borderline-Patientin gehabt zu haben. An den Übergriffen auf die widerstandsunfähige Frau soll teilweise auch ein anderer Bewohner der Einrichtung in Harbarnsen mitgewirkt haben. Das Opfer soll aufgrund des Missbrauchs verstärkt Zwangshandlungen entwickelt haben. Die Frau fügte sich unter anderem Selbstverletzungen zu.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie