Navigation:
Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD).

Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD). © Holger Hollemann/Archiv

International

Ministerpräsident Weil reist im Oktober nach Südafrika

Erstmals in seiner Amtszeit als Regierungschef besucht Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil den afrikanischen Kontinent. Vom 18. bis 25. Oktober will der SPD-Politiker nach Südafrika reisen.

Hannover. Stationen der Reise werden nach Angaben der Staatskanzlei voraussichtlich Johannesburg, Pretoria, East London, Port Elizabeth und Kapstadt sein.

In East London ist unter anderem ein Treffen mit dem Ministerpräsidenten der südafrikanischen Ostkap-Provinz, Phumulo Masualle, und dessen Kabinett geplant. Die Partnerregion des Landes Niedersachsen ist die Heimatprovinz des verstorbenen südafrikanischen Nationalhelden Nelson Mandela.

Neben den politischen Gesprächen sind auch Besichtigungen des Tiefwasserhafens Ngqura in Port Elizabeth und des dortigen Volkswagenwerkes geplant. In den 1956 gegründeten Werk arbeiten rund 4300 Beschäftigte. Der Konzern hatte kürzlich entschieden, weitere Investitionen in Südafrika tätigen zu wollen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie