Navigation:
Der milde Winterstart ist für Obdachlose nur «Ruhe vor dem Sturm».

Der milde Winterstart ist für Obdachlose nur «Ruhe vor dem Sturm». © Holger Hollemann/Archiv

Soziales

Milder Winterstart: "Ruhe vor dem Sturm" für Obdachlose

Der bislang warme Dezember ist für viele Obdachlose nur ein schwacher Trost. "Wir haben eine Art Galgenfrist durch den milden Winter", sagte Ulrich Friedrichs, Referent für Wohnungslosenhilfe bei der Zentrale Beratungsstelle Niedersachsen (ZBS).

Hannover. Ein Grund zur Freude seien die relativ hohen Temperaturen aber nicht. Schon jetzt sei die Nässe ein Problem. "Wenn die Bekleidung einmal nass ist, kriegt man sie nicht mehr trocken." Insgesamt werde es immer schwerer, bezahlbaren Wohnraum zu finden, sagte Friedrichs und sprach angesichts der milden Temperaturen von der "Ruhe vor dem Sturm". Die Zahl der Wohnungslosen, die in Niedersachsen Beratungsangebote wahrnehmen, schätzt er auf 2500 bis 3000.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie