Navigation:
Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Bündnis 90/Die Grünen).

Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Bündnis 90/Die Grünen). © Peter Steffen/Archiv

Agrar

Meyer fordert einheitliches Anbauverbot für Genpflanzen

Niedersachsens Agrarminister Christian Meyer (Grüne) fordert ein bundesweit einheitliches Anbauverbot für Genpflanzen. "Unter einem Gentechnik-Flickenteppich in Deutschland hätten alle zu leiden", teilte er am Samstag mit.

Hannover. Dieser würde zu mehr Bürokratie, Kosten und Risiken für die Bauern und die gesamte Lebensmittelkette führen. Gemeinsam mit seinen grünen Amtskollegen aus Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein legte Meyer ein Gutachten vor, das Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) widerspricht. Dieser hält Anbauverbote auf Länderebene für den rechtssichersten Weg.

Schmidt will eine entsprechende EU-Richtlinie bis Herbst in nationales Recht umsetzen. Ein erweiterter Gesetzentwurf sieht einen Anbauausschuss aus Experten und Vertretern von Bund und Ländern vor. Sie sollen für jede Pflanze im Einzelfall gemeinsam entscheiden, welche zwingenden Gründe für ein Verbot sprechen, und eine nationale oder regionale Umsetzung empfehlen. Für eine bundesweite Regelung spricht sich dagegen auch Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) aus.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie