Navigation:
Prozesse

Mehrjährige Haftstrafen für Überfälle auf Rentnerinnen

Drei junge Männer sind vom Landgericht Lüneburg wegen zwei Raubüberfällen auf Seniorinnen zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden. Der 23 Jahre alte Haupttäter muss wie von der Staatsanwaltschaft gefordert für fünf Jahre ins Gefängnis, wie ein Gerichtssprecher mitteilte.

Lüneburg. Einen 20-jährigen Mitangeklagten verurteilte die 2. große Jugendkammer am Donnerstag zu einer Strafe von zwei Jahren und acht Monaten. Der dritte Angeklagte bekam vier Jahre. Für alle drei wurde wegen ihres Drogenkonsums die Unterbringung in einer Entziehungsanstalt angeordnet.

Zwei der verurteilten Männer sollen im April zunächst eine Rentnerin in Vögelsen bei Lüneburg in ihrem Haus überfallen und gefesselt haben. Der Frau wurden außer ihrem Schmuck auch etwa 70 Euro geraubt. Wenige Tage später soll das Trio dann gemeinsam eine 69-Jährige auf einer Pferdekoppel in Heiligenthal mit einer Schreckschusswaffe bedroht und gefesselt haben. Die Frau musste Bargeld und ihre EC-Karte samt Geheimnummer herausgeben.

Die Kammer verurteilte die jungen Männer unter anderem wegen schwerem Raubes, Freiheitsberaubung und räuberischer Erpressung. Die Männer hatten die Vorwürfe während des Prozesses teilweise eingeräumt. Hintergrund sollen Schulden bei einem Dealer gewesen sein.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie