Navigation:
Ein Rettungswagen fährt zu einem Einsatz.

Ein Rettungswagen fährt zu einem Einsatz. © Carsten Rehder/Archiv

Brände

Mehrere Verletzte bei Wohnhausbrand in Hameln

Bei einem Brand in einem Hamelner Wohnhaus sind am Samstagmorgen mindestens fünf Menschen verletzt worden. Sie erlitten die Verletzungen zumeist bei dem Versuch, sich aus Fenstern im ersten Stock und im Erdgeschoss in Sicherheit zu bringen, wie ein Polizeisprecher mitteilte.

Hameln. Eine 24-Jährige konnte so ihr erst zwei Jahre altes Kleinkind in Sicherheit bringen. Wegen des im Treppenhaus aufsteigenden Rauches sei eine Flucht durch die Haustür nicht mehr möglich gewesen. Ein 31 Jahre alter Bewohner erlitt eine Rauchgasvergiftung, ebenso ein 26-jähriger Anwohner, der per Drehleiter gerettet wurde.

Die Verletzten wurden noch vor Ort medizinisch versorgt, einige kamen danach zur Weiterbehandlung in Krankenhäuser. Die Feuerwehr räumte vorübergehend auch die Nachbarhäuser und konnte den Brand im Kellerbereich schnell löschen. Eine technische Brandursache werde nicht ausgeschlossen, hieß es. Der Schaden wird auf mindestens 40 000 Euro geschätzt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie