Navigation:
Justiz

Mehr als 700 000 Euro Bußgelder aus Bremen an Einrichtungen

Richter und Staatsanwälte in Bremen haben gemeinnützigen Einrichtungen im vergangenen Jahr mehr als 700 000 Euro Bußgelder zuerkannt. Weitere knapp 1,23 Millionen Euro seien an die Staatskasse gegangen, teilte die Generalstaatsanwaltschaft am Freitag mit.

Bremen. Die Gesamtsumme nahm im Vergleich zum Vorjahr deutlich zu. 2013 waren es insgesamt gut 1,08 Millionen Euro. Die Summe variiere von Jahr zu Jahr stark, sagte Staatsanwältin Nadine Hartmann. In manchen Jahren seien Fälle mit besonders hohen Geldauflagen dabei.

Auf der Liste der an Bußgeldern aus Bremen interessierten gemeinnützigen Einrichtungen stehen 957 Adressen. Ob und in welcher Höhe die Einrichtung das zuerkannte Geld auch tatsächlich erhalten haben geht aus der Statistik nicht hervor. Die Beträge reichen von 80 Euro bis 100 000 Euro.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie