Navigation:
Gesucht werden unter anderem Kaufleute, Verkäufer und Köche.

Gesucht werden unter anderem Kaufleute, Verkäufer und Köche. © Patrick Pleul/Archiv

Ausbildung

Mehr als 21 000 freie Ausbildungsplätze in Niedersachsen

Rund 21 400 Ausbildungsplätze in Niedersachsen sind nach den jüngsten Zahlen der Bundesagentur für Arbeit noch unbesetzt. Gesucht würden vor allem angehende Kaufleute, Verkäufer und Köche, teilte die Pressesprecherin der Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen, Anja Schmiedeke, am Donnerstag mit.

Hannover. Nach den Zahlen vom Juni meldeten die Betriebe im laufenden Ausbildungsjahr rund 51 440 Ausbildungsstellen, das waren etwa 2500 mehr als im Vorjahr. Etwa 55 200 Jugendliche und junge Erwachsene meldeten sich als ausbildungssuchend - 500 Menschen mehr als im Vorjahresmonat. Als problematisch gilt, dass sich viele auf die gleichen Berufe konzentrieren. So bewarben sich 22 446 junge Menschen auf nur zehn Ausbildungsberufe, in denen es 16 248 freie Stellen gab. Über die Zahl der freien Ausbildungsplätze hatte zuerst die "Neue Presse" berichtet.

Auf dem Ausbildungsmarkt sei gerade sehr viel Dynamik, sagte Schmiedeke. "Die Zahl der freien Stellen wird sich reduzieren." In der Landeshauptstadt Hannover waren im Juni noch rund 1000 Ausbildungsstellen frei. Im Land Bremen wurden etwa 1530 offene Plätze registriert - von insgesamt rund 4400 gemeldeten Ausbildungsstellen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie