Navigation:
Frauen beim Busziehen.

Frauen beim Busziehen. © Stefan Puchner/Archiv

Freizeit

Mehr als 20 Teams messen sich im Busziehen

Eigentlich soll ein Bus Menschen bewegen - in Wolfenbüttel haben mehr als Hundert starke Männer und Frauen den Spieß umgedreht. Bei den Internationalen Meisterschaften im Buspulling gingen am Sonntag über 20 Teams an den Start.

Wolfenbüttel. Die Anforderung: Zu fünft einen Reisebus 30 Meter weit an einem Seil ziehen.

Rund 5000 Besucher sahen sich das Spektakel an, sagte Stadtsprecherin Lina Beher am Sonntag. Einige Mannschaften traten in spezieller Verkleidung an. So machte sich das Team der Feuerwehr Wolfenbüttel in voller Montur mit Atemschutzmasken und Sauerstoffflaschen an die ohnehin schweißtreibende Aufgabe. Eine andere Mannschaft dagegen verschaffte sich Luft: Sie erschien in schottischen Kilts.

Die spaßige Veranstaltung wurde 2002 in der Kleinstadt erfunden und findet als eine Art Volksfest alljährlich statt. Die Regeln sind simpel: Ordentliche Schuhe, gute körperliche Verfassung, keine technischen Hilfsmittel. Je nach Wettbewerb müssen es die Mannschaften mit einem 12-Tonner oder einem 16-Tonner aufnehmen. Plus Busfahrer. Dabei zählt nicht nur Kraft, sondern auch Technik und Konzentration. Einige Teams hatten im Vorfeld regelrecht trainiert.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie