Navigation:
Internet

Mehr Geld für schnelles Internet: Niedersachsen profitiert

Um Haushalte und Unternehmen besser mit schnellem Internet zu versorgen, will die Bundesregierung vor allem Projekte in Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen voranbringen.

Berlin. Für diese Bundesländer hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Anträge zum Breitbandausbau in Höhe von insgesamt 777 Millionen Euro genehmigt. Das geht aus der Antwort des BMVI auf eine Kleine Anfrage der Grünen hervor. Die Antwort lag der Deutschen Presse-Agentur schriftlich vor.

Mit einem Förderprogramm aus dem Bundeshaushalt soll der Breitbandausbau in unterversorgten Gebieten verbessert werden, in denen sich Investitionen in schnelle Internetanschlüsse wirtschaftlich nicht lohnen. Von der zweiten Runde des Förderprogramms profitieren Niedersachsen mit 106 Millionen Euro, Mecklenburg-Vorpommern mit 463 Millionen Euro und Sachsen mit 208 Millionen Euro. Ein Großteil der Gelder ist mit jeweils mehr als 10 Millionen Euro für die Landkreise Emsland, Osnabrück, Harburg, Celle und Lüneburg vorgesehen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie