Navigation:
Flüchtlinge

Mehr Flüchtlinge an niederländischer Grenze aufgegriffen

Die Zahl der im niedersächsisch-niederländischen Grenzgebiet aufgegriffenen Flüchtlinge hat sich laut einem Bericht der "Neuen Osnabrücker Zeitung" in den vergangenen Jahren verdoppelt.

Osnabrück. Die Beamten hätten im vergangenen Jahr 746 sogenannte unerlaubte Einreisen registriert, schreibt das Blatt (Samstag) unter Berufung auf die zuständige Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim. 2011 seien es noch 324 gewesen. In diesem Jahr seien es bereits etwa 400 gewesen, seit 2010 rund 2700.

Die Menschen suchten nach Verwandten oder seien auf der Durchreise nach Skandinavien, sagte Bundespolizeisprecher Daniel Hunfeld. Sie würden in etwa zu gleichen Teilen auf den beiden Autobahnen beziehungsweise Bahnstrecken aufgegriffen, die Niedersachsen und die Niederlande verbinden. Es komme aber auch vor, dass Migranten an Wachen der Bundespolizei klingelten und um Asyl bitten. Der Großteil der Flüchtlinge stamme aus Eritrea und Syrien.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie