Navigation:
Durch Smartphones sind viele Jugendliche ständig online.

Durch Smartphones sind viele Jugendliche ständig online. © A. Weigel/Archiv

Gesellschaft

Medienpädagogin: Schon Kinder tauschen Pornofilme

Die Mehrheit der Jugendlichen ist inzwischen dank eigener Smartphones ständig online. Beim Surfen treffen sie auf sexuelle Themen, sei es durch gezielte Suche oder eher zufällig.

Hannover/Bremen. "Sowohl Kinder als auch Jugendliche kommen früher in Kontakt mit sexualisierten Inhalten und Pornografie", sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Iren Schulz von der Universität Bremen im Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa. Jungen tauschten per Smartphone Pornofilme untereinander aus, weil das als cool gelte. Für Eltern wäre es aber falsche Weg, jede Woche das Handy des Kindes zu kontrollieren. Die Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen lädt für Mittwoch zu einer Tagung mit dem Titel "Aufklärung 3.0" ein.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie