Navigation:
Frisch geschlachtete Gänse hängen in einem Kühlhaus.

Frisch geschlachtete Gänse hängen in einem Kühlhaus. © Stefan Sauer/Archiv

Lebensmittel

Martins- und Weihnachtsgänse wegen der Vogelgrippe teurer

Die Gans zum Martinstag oder zum Weihnachtsfest ist in diesem Jahr teurer als 2016. Wegen der Vogelgrippe vor einem Jahr wurden viele Vögel gekeult, deswegen gab es auch weniger Küken, die gemästet und geschlachtet werden konnten, teilte die Landwirtschaftskammer in Oldenburg am Freitag mit.

Oldenburg. "Für eine Gans müssen Verbraucher dieses Jahr einige Euros mehr bezahlen", sagt der Marktexperte der Kammer, Vinzenz Bauer. Im Laden kosten gefrorene Gänse zurzeit 3,99 Euro bis 9,90 Euro pro Kilogramm. Für Frischfleisch müssen Konsumenten 10,90 Euro bis 16,90 Euro bezahlen. Gänsefleisch in deutschen Läden stammt hauptsächlich aus Osteuropa, vor allem aus Polen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie