Navigation:
Ein Mann steht wegen Mord heute vor Gericht.

Ein Mann steht wegen Mord heute vor Gericht. © Daniel Naupold/Archiv

Prozesse

Mann zündet Ehefrau an und kommt dafür lebenslang in Haft

TEASER: Erst sieht es nach einem Unglücksfall aus, doch dann soll es Mord gewesen sein. Der Angeklagte soll seine Frau mit Benzin übergossen und angezündet haben, laut Anklage wollte er frei für eine andere sein. Nun nähert sich der Prozess seinem Ende.

Lüneburg. Zu lebenslanger Haft hat das Landgericht Lüneburg einen 36-Jährigen verurteilt, der im vergangenen Jahr in Bergen seine Ehefrau angezündet hat - sie starb. Außerdem stellte das Gericht am Mittwoch eine besondere Schwere der Schuld fest. Das bedeutet, dass der Mann nach 15 Jahren im Gefängnis keinen Antrag auf vorzeitige Haftentlassung stellen kann. Zunächst waren die Behörden von einem Unglück ausgegangen. Spuren deuteten dann aber darauf hin, dass das Feuer absichtlich gelegt worden war. Nach den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft wollte der Mann sich einer anderen Frau zuwenden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie