Navigation:
Extremismus

Mann wegen Flüchtlingshetze auf Facebook angeklagt

Wegen Flüchtlingshetze auf Facebook hat die Staatsanwaltschaft Oldenburg einen 46-Jährigen angeklagt. Er solle sich wegen Volksverhetzung und der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen vor dem Amtsgericht Oldenburg verantworten, teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag mit.

Oldenburg. Außer den fremdenfeindlichen Beschimpfungen im Zeitraum Oktober 2015 bis Januar 2016 soll der 46-Jährige auf einer NPD-Facebook-Seite vorgeschlagen haben, Konzentrationslager wieder in Betrieb zu nehmen, um die aus seiner Sicht bestehende Flüchtlingsproblematik "in den Griff" zu bekommen. Der Mann aus Wardenburg (Landkreis Oldenburg) soll darüber hinaus ein Bild mit Hakenkreuzen veröffentlicht haben.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie