Navigation:
Kriminalität

Mann nach Messerattacke in Fußgängerzone in Psychiatrie

Nach der Messerattacke auf zwei Passanten in der Innenstadt von Hannover ist ein 26-Jähriger in die Psychiatrie eingewiesen worden. Der mutmaßliche Täter habe noch keine Aussage bei der Polizei gemacht, sagte eine Polizeisprecherin am Freitag.

Hannover. Am Donnerstagabend hatte er zunächst einem 53-Jährigen in den Bauch und dann einem 63-Jährigen in den Rücken gestochen. Nach bisherigen Ermittlungen handelte es sich um Zufallsopfer. Beide Männer wurden operiert, schweben aber nicht in Lebensgefahr. Der 26-jährige Täter war zunächst geflüchtet, stellte sich aber wenig später der Polizei. Er ist nach eigenen Angaben bereits in psychiatrischer Behandlung.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie