Navigation:
Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet.

Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. © Patrick Pleul/Archiv

Notfälle

Mann in Wietze wohl angeschossen

Notruf in Wietze im Landkreis Celle: Am späten Sonntagabend hatte ein Mann am Telefon angegeben, angeschossen worden zu sein. "Eine sofort zum Ort des Geschehens entsandte Streife der Polizei fand den Verletzten am Boden liegend in dessen Wohn- und Geschäftshaus", teilte die Polizei am Montag mit.

Wietze. Die Ermittler nahmen zwei Menschen vorläufig fest. Beide schwiegen in ihren Vernehmungen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts des versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung.

Das 47-jährige Opfer wurde im Krankenhaus notoperiert und in ein künstliches Koma versetzt. Sein Zustand sei kritisch, hieß es von der Polizei. Die Beamten konnten ihn noch nicht befragen. Es werden noch Zeugen gesucht. Bisher liegen der Polizei keine Hinweise vor, dass die Tat womöglich im Zusammenhang mit dem Rockermilieu stehen könnte.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie