Navigation:
Bückeburg

Mann in Autowaschanlage gefangen

Gefangen in der Waschanlage: Handy rettet Bückeburger.

Bückeburg. Das war kein Moment für jemanden, der an Klaustrophobie leidet. Ein Autofahrer fuhr am Donnerstagmorgen in Bückeburg in eine Autowaschanlage. Die mitten im Waschvorgang schaltete sich diese eigenmächtig aus. Ein Aussteigen war nicht mehr möglich, weil die mächtigen Waschbürsten das verhinderten.  Lange fünf Minuten war der Fahrer im Auto eingeschlossen. Niemand hörte seine Hilferufe.

Zum Glück hatte der Autofahrer ein Handy bei sich gehabt, sagte der Polizeisprecher. Die zu Hilfe gerufenen Beamten verständigten den ahnungslosen Waschstraßenbetreiber, der die Anlage schließlich wieder in Betrieb setzte und so die Gefangenschaft des Autofahrers beendete.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie