Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Betrunkener stürzt in Kanal in Hannover und stirbt
Nachrichten Niedersachsen Betrunkener stürzt in Kanal in Hannover und stirbt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 31.05.2018
Ein Flatterband mit der Aufschrift «Polizeiabsperrung». Quelle: Patrick Seeger/Archiv
Hannover

Am frühen Morgen hatte eine Passantin beobachtet, wie der Mann zunächst auf einem Fußweg am Stichkanal im Stadtteil Limmer stürzte. Nachdem er sich zunächst aufgerappelt hatte, stürzte er erneut und fiel dann in den Kanal. Die Frau alarmierte die Rettungskräfte, konnte den Mann aber nirgendwo im Wasser sehen. Auch die Feuerwehr konnte den Verunglückten im trüben Wasser nicht gleich entdecken. Nach 40 Minuten barg ein Taucher schließlich den Mann. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

dpa

Zoo Hannover, Wildpark Lüneburger Heide, Tierpark Nordhorn oder Zoo Osnabrück: In Niedersachsen gibt es viele Zoos und Tierparks. Wir haben die 20 schönsten tierischen Ausflugsziele für Sie herausgesucht.

05.06.2018

Bei einer Auseinandersetzung mit einer Holzlatte und einem Messer in Bremen sind drei Männer verletzt worden. Grund für den Streit war nach ersten Erkenntnissen der Polizei eine Verkehrsbehinderung.

31.05.2018

In der Feiertagsfrage hat die jüdische Verbandschefin Katharina Seidler der Landesregierung vorgeworfen, sie habe sich über die Köpfe der Bürger hinweg auf den Reformationstag festgelegt.

31.05.2018