Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Mann aus Oldendorf ertrinkt im Burggraben in Stade
Nachrichten Niedersachsen Mann aus Oldendorf ertrinkt im Burggraben in Stade
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:43 31.05.2018
Anzeige
Stade

Die Ermittler gehen davon aus, dass der Mann aus Oldendorf im Kreis Stade zuvor in den Burggraben gestürzt ist. Hinweise auf ein Gewaltverbrechen gibt es demnach nicht. Die Polizei geht von einem Unglück aus. Die Menschen auf dem Boot hatten gegen 15.00 Uhr den Notruf alarmiert. Als die Rettungskräfte eintrafen, konnten sie nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

dpa

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat die Organisation der Flüchtlingspolitik in seinem Ressort neu geregelt. Der bisherige Abteilungsleiter Migration wurde in den einstweiligen Ruhestand versetzt, das Amt bereits mit Wirkung zum 2. Mai neu besetzt, wie das Innenministerium am Donnerstag in Berlin bestätigte.

31.05.2018

Schon am Anfang seiner Geschichte hatte der Dieselmotor ein Image-Problem. Daher sollte ein Rennwagen aus Hannover zeigen, was so ein Motor leisten kann. Seit Jahren wird an der Rekonstruktion des dem Weltrekordfahrzeugs gebaut – jetzt ist es so gut wie fertig.

03.06.2018

Da kamen Heimatgefühle auf: Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil, regelmäßiger Besucher der Fußballspiele von Hannover 96, hat am Nordseestrand ein Trikot der "Roten" bekommen - mit der Aufschrift Carolinensiel-Harlesiel.

31.05.2018
Anzeige