Navigation:
Kriminalität

Männer nach Messerattacke außer Lebensgefahr

Mit einem Messer hat ein betrunkener 37-Jähriger im Streit zwei Männer in Hannover lebensgefährlich verletzt. Die drei seien auf der Straße aneinandergeraten, woraufhin der Täter auf einen 40-Jährigen einstach, teilte die Polizei am Montag mit.

Hannover. Er erlitt vier schwere Verletzungen am Rücken. Auch der 32 Jahre alte Begleiter des Verdächtigen wurde durch das Messer an der Brust schwer verletzt. Die Polizei vermutet, dass er dazwischen gegangen war, als der Streit eskalierte. Am Montagnachmittag schwebten die beiden Opfer nicht mehr in Lebensgefahr.

Der 37-Jährige wurde festgenommen. Auslöser des Streits könnte das verschwundene Fahrrad des mutmaßlichen Täters gewesen sein. Die Ermittlungen laufen allerdings noch, wie ein Polizeisprecher betonte. Am Dienstag sollte die Staatsanwaltschaft entscheiden, ob gegen den Tatverdächtigen Haftbefehl erlassen wird.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie