Navigation:
Die Prostituierte Vicky betritt ihr sogenanntes Lovemobil.

Die Prostituierte Vicky betritt ihr sogenanntes Lovemobil. © Ole Spata

Verkehr

Love-Mobile sollen von der Bundesstraße verschwinden

Die Love-Mobile, in denen Prostituierte ihre Dienste anbieten, sollen von der B188 im Landkreis Gifhorn verschwinden, weil sie eine Gefahr für den Straßenverkehr darstellen.

Gifhorn. Die Landesbehörde für Straßenbau werde eine Sondernutzung nicht mehr dulden und die Halter auffordern, die Wohnwagen zu entfernen, teilte die Polizei Gifhorn am Dienstag mit.

Seit vielen Jahren sind die sogenannten Love-Mobile zwischen Meinersen und Gifhorn den Behörden ein Dorn im Auge, wurden aber bisher toleriert. Damit soll jetzt Schluss sein. Denn im vergangenen Jahr nahmen die Unfälle an der Strecke zu, die passieren wenn Freier dort anhalten oder abbiegen. Es wird vermutet, dass die Autofahrer von den Love-Mobilen abgelenkt sind. "Wir sind unter Zugzwang und müssen jetzt handeln", sagte Behördenleiter Bernd Mühlnickel.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie