Navigation:
Verkehr

Lkw-Fahrer verursacht Millionenschaden an Eisenbahnbrücke

Einen Schaden in Millionenhöhe hat ein unachtsamer Fahrer eines Sattelzuges an einer Eisenbahnbrücke in Bremerhaven verursacht. Der 58-Jährige wollte mit seinem Lastwagen, der mit einem Bagger beladen war, am Montagmorgen unter der Unterführung durchfahren.

Bremerhaven. Wie ein Polizeisprecher sagte, war das Gefährt war aber zu hoch, der Arm des Baggers stieß gegen die Brücke. Weil der Lkw trotzdem weiterfuhr, stellte sich der Arm weiter auf und beschädigte dadurch die Brücke schwer.

Durch den Druck rissen auch die Ketten, mit denen die Baumaschine am Anhänger befestigt war. Der Bagger stürzte auf die Fahrbahn. Verletzt wurde niemand. An der Brücke wurden die Metallkonstruktion und das Betonfundament erheblich beschädigt. Die Gleise auf der Brücke wurden auf einer Länge von 60 Metern hochgedrückt. Die Brücke ist für den Bahnverkehr derzeit bis auf ein Gleis gesperrt. Die Polizei ermittelt gegen den 58-jährigen Lkw-Fahrer wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie