Navigation:
Innensenator Ulrich Mäurer (SPD).

Innensenator Ulrich Mäurer (SPD). © Carmen Jaspersen/Archiv

Kriminalität

Linksautonome bekennen sich zu Angriff auf Innenbehörde

Linksautonome Gruppen haben sich zu dem Angriff auf das Dienstgebäude von Bremens Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) bekannt. Ein entsprechendes Bekennerschreiben tauchte am Wochenende auf einer Internetseite auf, wie die Polizei am Montagmorgen mitteilte.

Bremen. Das Motiv der Angreifer sei demnach eine Reaktion auf die deutsche und europäische Flüchtlingspolitik, die vom Innensenator mitgetragen werde. "Der Angriff zielt ebenso auf ihn persönlich wie auf sein Amt", heißt es in dem Schreiben.

In der Nacht zum Samstag hatten etwa 15 Unbekannte Pflastersteine auf das Gebäude geworfen und die Fassade mit Farbe besprüht. Es entstand ein Schaden von mehreren Zehntausend Euro. Die Polizei untersucht nun, ob die linksautonome Gruppe tatsächlich hinter dem Angriff steckt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie