Navigation:
Gesellschaft

Letzte Ruhe im Garten: Hinterbliebene nutzen Angebot kaum

Der Friedhofszwang ist in Bremen seit Jahresanfang gelockert. Doch noch machen wenige Hinterbliebene davon Gebrauch und verstreuen die Asche der Verstorbenen im eigenen Garten.

Bremen. Die neue Möglichkeit wird eher verhalten angenommen. Bis Ende des Jahres rechne das zuständige Bau- und Umweltressort mit rund 50 Bestattungen dieser Art, sagte Jens Tittmann. "Ich bin der festen Überzeugung, dass es zunehmen wird." Der Bremer Bestatterverband sieht die Neuerung kritisch. "Das ist für die Trauerarbeit ein Riesenproblem", sagte Verbandssprecher Christian Stubbe. Urnen sollten an einer öffentlichen Stelle bestattet werden, damit alle Trauernden den Ort aufsuchen könnten.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie