Navigation:
Prozesse

Lebenslange Haft für Mord mit Pumpgun gefordert

Wegen tödlicher Schüsse mit einer Pumpgun auf einen jungen Mann in Bremen hat die Staatsanwaltschaft eine lebenslange Haftstrafe für einen 28-Jährigen gefordert.

Bremen. Der Angeklagte soll den 22-Jährigen mehrmals in die Brust geschossen und dessen Begleiter zusammen mit einem Komplizen verprügelt haben. Die Staatsanwaltschaft hält den 28-Jährigen wegen Mordes und gefährlicher Körperverletzung für schuldig. Für den zur Tatzeit 19 Jahre alten Komplizen sei eine Jugendstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten beantragt, sagte ein Gerichtssprecher. Die Verteidigung plädierte auf sieben Jahre Haft wegen Körperverletzung mit Todesfolge. Der Mitangeklagte solle eine Jugendstrafe zur Bewährung von höchstens zwei Jahren erhalten. Das Urteil soll Montag verkündet werden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie