Navigation:
Agrar

Landvolk für weltweiten Export von Milch und Schweinefleisch

Angesichts sinkender Preise und Absatzprobleme im Inland fordert das Landvolk einen weltweiten Export von Milch und Schweinefleisch aus Deutschland. "Deutsche Waren sind im Ausland sehr gefragt", sagte der Vorsitzende des Kreislandvolkverbandes Cloppenburg, Hubertus Berges, am Montag anlässlich des Landvolk-Wirtschaftstages in Cloppenburg.

Cloppenburg. Die Politik müsse den Bauern helfen, entsprechende Exporte mit Drittländern außerhalb der Europäischen Union zu ermöglichen. "Es gibt weltweit eine große Käuferschicht, die wir erreichen müssen."

Anlass für die vom Landvolk ausgerufene Exportoffensive sind die rückläufigen Erlöse auf dem deutschen Markt für landwirtschaftliche Produkte aus konventioneller Herstellung. Die Milch- und Schweinepreise entsprächen derzeit nicht den wirtschaftlichen Notwendigkeiten der landwirtschaftlichen Betriebe, sagte der Landvolk-Vorsitzende. "Unsere modernen Höfe haben sich in der Vergangenheit immer stärker auf die Wünsche und Bedürfnisse der Verbraucher eingestellt. Die Landwirte haben in technische Verbesserungen, Filteranlagen, Tierschutz und großzügigere Haltungsbedingungen investiert. Leider wird das vom Handel bisher nicht ausreichend honoriert."

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie