Navigation:
Axel Brockmann auf dem Hof in Celle mit dem Oldenburger Fuchs Balou Peggio.

Axel Brockmann auf dem Hof in Celle mit dem Oldenburger Fuchs Balou Peggio. © Holger Hollemann

Tiere

Landgestüte müssen sich wegen Kostendrucks umstellen

Weniger Pferdezüchter sowie hohe Personal- und Gebäudeerhaltungskosten machen den Landgestüten finanziell zu schaffen. Um gemeinsam Lösungen zu finden, wollen die zehn deutschen Gestüte dieser Art enger zusammenarbeiten.

Celle. "Wir kaufen zum Beispiel gemeinsam Hengste an, um das Risiko zu minimieren", sagte der niedersächsische Landesstallmeister Axel Brockmann. Zudem gibt es einen gemeinsamen Internetauftritt.

In Celle stehen seit Jahrhunderten edle Hengste für die Pferdezucht im Norden bereit. Selbst Queen Elizabeth II. ließ vor kurzem eine ihrer Stute hier decken. Dennoch muss das Landgestüt bezuschusst werden: 2,4 Millionen Euro erhielt es nach Angaben des niedersächsischen Agrarministeriums im vergangenen Jahr. "Wir müssen uns die Frage stellen: Wollen wir dieses Kulturgut erhalten", sagt Brockmann. Immer wichtiger werde seiner Einschätzung nach die Bildung und Wissensvermittlung, besonders an Kinder.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie