Navigation:
Naturschutz

Landesbetrieb prüft Polder als Lösung für Ems-Schlickproblem

Um das Problem der Verschlickung der Unterems in den Griff zu bekommen, prüft der Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz den Bau eines Tidepolders.

Norden. Bis 2018 soll ausgelotet werden, ob ein solcher Polder in einem alten Emsarm bei Vellage in der Nähe von Papenburg eine Lösung für das Schlickproblem sein könnte, teilte der NLWKN am Dienstag im ostfriesischen Norden mit. Die Vorarbeiten dazu haben bereits Anfang April begonnen. Nach wie vor prüft der Landesbetrieb auch, ob das Emssperrwerk zur Steuerung der Tide auf dem Fluss eingesetzt werden kann. Eine entsprechende Studie soll 2016 abgeschlossen sein.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie