Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Landarztmangel: Stipendien und Studienplätze gefordert
Nachrichten Niedersachsen Landarztmangel: Stipendien und Studienplätze gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:58 27.12.2017
Hannover

Darauf richte man sich ein. Gefordert wird die Schaffung von bis zu 200 zusätzlichen Medizinstudienplätzen.

Von diesen zusätzlichen Studienplätzen könnten zehn Prozent für Studierende reserviert werden, die sich dazu verpflichten, als Hausarzt in unterversorgte Gebiete zu gehen. Das wird zumindest von der Landesregierung als Option gesehen. Die Schaffung neuer Studienplätze ist im Koalitionsvertrag zwischen SPD und CDU vereinbart. Land und KVN haben auch ein Stipendienprogramm aufgelegt, an dem im Jahr 2018 insgesamt 19 Studierende teilnehmen.

dpa

Ein Feuer hat eine reetgedeckte Scheune und zwei Autos im Kreis Stade zerstört. Ein Nachbar hatte in der Nacht zum Dienstag Knallgeräusche gehört, den Brand entdeckt und den Notruf gewählt, wie die Polizei mitteilte.

26.12.2017

Der Touristenandrang im Harz hat sich über die Weihnachtsfeiertage in Grenzen gehalten. "Die Nachfrage ist zwar gut, aber unter den wärmeren Temperaturen kurz vor Weihnachten haben die kurzfristigen und spontanen Buchungen ein wenig gelitten", sagte Karen Ruppelt, Sprecherin der Tourist-Informationen Oberharz.

26.12.2017

Ein besonderes Weihnachtsgeschenk hat ein Mann aus dem Kreis Peine erhalten: An der Medizinischen Hochschule war eine Spenderniere für ihn eingetroffen. Da der Mann jedoch telefonisch nicht zu erreichen war und die Zeit drängte, bat die Klinik die Polizei um Hilfe.

26.12.2017