Navigation:
Meyer stellte das Projekt zum Futtermittelanbau heute vor.

Meyer stellte das Projekt zum Futtermittelanbau heute vor. © Holger Hollemann

Agrar

Land will heimischen Anbau von Futtermitteln fördern

Niedersachsens Landesregierung will mit einem 520 000 Euro teuren Projekt den Anbau eiweißhaltiger heimischer Futtermittel wie Klee, Lupinen oder Luzerne fördern.

Hannover. Bisher liegt der Anbau derartiger Futterpflanzen bundesweit bei rund einem Prozent der Ackerflächen, sagte Agrarminister Christian Meyer (Grüne) am Dienstag bei der Vorstellung eines vor anderthalb Wochen gestarteten dreijährigen Projekts. Das Land will sich damit besser vor dem Import von genmanipuliertem Tierfutter aus Übersee schützen. Das Geld ist vor allem für Demonstrationsbetriebe und Informationsveranstaltungen vorgesehen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie