Navigation:
Niedersachsens Umweltminister Stefan Wenzel.

Niedersachsens Umweltminister Stefan Wenzel. © Holger Hollemann/Archiv

Tiere

Land will Tierhalter nach Wolfsrissen schneller entschädigen

Bei Konflikten zwischen Wolf und Mensch in Niedersachsen gibt es seit Mittwoch einen zentralen Ansprechpartner: Das neue Wolfsbüro des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) in Hannover bearbeitet unter anderem Anträge auf Entschädigung.

Hannover. Besitzer von Schafen, Damwild oder Rindern, deren Tiere nachweislich von Wölfen gerissen wurden, erhalten freiwillige Zahlungen vom Land. Die genetischen Untersuchungen zum Nachweis eines Wolfsrisses dauern derzeit vier bis sechs Wochen. "Wir prüfen Möglichkeiten der Verbesserung und Beschleunigung", sagte Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne) bei der Eröffnung des neuen Büros.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie