Navigation:

Reagiert schnell: Ministerpräsident Stephan Weil.

Niedersachsen

Land stellt in Nachtragshaushalt 740 Lehrerstellen ein

Niedersachsen reagiert überraschend schnell auf die Niederlage vor dem Oberverwaltungsgericht Lüneburg.

Hannover.Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) kündigte am Mittwochabend an: "Die  Landesregierung arbeitet  in den ohnedies schon für die nächste Landtagssitzung  im Juli 2015 vorbereiteten Nachtragshaushalt 740 Stellen für Gymnasiallehrkräfte ein."

Das OVG Lüneburg hatte am Dienstag eine Stunde Mehrarbeit für die Gymnasiallehrer gekippt. Rechnerisch fehlte damit Unterricht für rund 40 Millionen Euro. Der Nachtragshaushalt war für die Sitzung ohnehin geplant - ebenfalls 40 Millionen zusätzlich sollen die Städte und Gemeinden für die Unterbringung von Flüchtlingen bekommen.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie