Navigation:
Niedersachsens Finanzminister Peter-Jürgen Schneider (SPD).

Niedersachsens Finanzminister Peter-Jürgen Schneider (SPD). © Holger Hollemann/Archiv

Finanzen

Länder: Verpflichtender Kassenchip gegen Steuerbetrug

Die Finanzminister der Länder fordern von der Bundesregierung ein konsequentes Vorgehen gegen Steuerbetrug mit manipulierten Kassen im Handel und in der Gastronomie.

Hannover. "Die Möglichkeiten, mit Hilfe von elektronischen Kassen Umsatzsteuern zu hinterziehen, sind erheblich", sagte Niedersachsens Ressortchef Peter-Jürgen Schneider (SPD) der Deutschen Presse-Agentur vor der am Donnerstag beginnenden Finanzministerkonferenz in Berlin.

Nach Ansicht der Länder könnte das Problem ohne großen Aufwand durch den Einbau eines Chips in die Kassen behoben werden. Dieses rund 100 Euro teure Bauteil würde alles speichern, was dort eingebucht wird. Der Chip sei geschützt vor Manipulationen und könnte bei einer Betriebsprüfung ausgelesen werden. Zum großen Ärger der Länder lehnt der Bund aber bislang eine Pflicht zum Einbau ab.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie