Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen LKA-Chef Friedo de Vries offiziell ins Amt eingeführt
Nachrichten Niedersachsen LKA-Chef Friedo de Vries offiziell ins Amt eingeführt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:50 13.07.2018
Friedo de Vries, Präsident des Landeskriminalamtes Niedersachsen, lächelt während seiner offiziellen Einführung. Quelle: Peter Kneffel
Hannover

De Vries ist Nachfolger von Uwe Kolmey an, der im März in den Ruhestand gegangen war. Pistorius lobte de Vries als "einen absoluten Fachmann", der das LKA in den nächsten Jahren souverän durch herausfordernde Zeiten steuern werde. Als besondere Herausforderungen hatte der neue LKA-Cehf bereits den islamistischen Terrorismus, die Cyberkriminalität und das Thema Kinderpornografie benannt. Das LKA hat knapp 1100 Mitarbeiter.

dpa

Eltern in Niedersachsen sollen ab August auch dann nicht für die Kita-Gebühren aufkommen müssen, wenn der Kita-Träger ihnen eine Rechnung schreibt. "Die Eltern haben grundsätzlich das Recht auf Beitragsfreiheit, sie könnten sich notfalls auch erhobene Beiträge erstatten lassen", sagte eine Sprecherin des Kultusministeriums am Freitag in Hannover.

13.07.2018

Fünf Projekte in der niedersächsisch-niederländischen Grenzregion werden mit sechs Millionen Euro gefördert. Das haben nach Angaben vom Freitag die grenzübergreifenden Zweckverbände Ems Dollart Region und Euregio beschlossen.

13.07.2018

Das im Verdacht illegaler Exporte stehende Pharma-Unternehmen MSD hat Berichte zurückgewiesen, wonach im Zuge der Ermittlungen auch der Standort in Schwabenheim (Rheinland-Pfalz) durchsucht worden sei.

13.07.2018