Navigation:
Umwelt

Kunststoffabfälle erreichen Wasseroberfläche der Arktis

Plastikabfälle haben inzwischen auch die Wasseroberfläche der Arktis erreicht. Wie der Abfall so weit nach Norden gelangt, sei noch unklar, teilte das Alfred-Wegener-Institut (AWI) heute in Bremerhaven mit.

Bremerhaven. Wissenschaftler des AWI zählten während einer Expedition im Jahr 2012 für eine Studie erstmals den Kunststoffmüll im Meeresgebiet zwischen Grönland und Spitzbergen. Problematisch sei der treibende Müll insbesondere für Seevögel, die sich von Beute ernähren, die an der Wasseroberfläche schwimmt, berichten die Autoren der Studie im Onlineportal des Fachmagazins Polar Biology. Plastikreste wurden schon in den Mägen von Seevögeln und Grönlandhaien gefunden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie