Navigation:
Kunst

Kunststätte würdigt Werk von Jutta Bossard

Die Kunststätte Bossard im Landkreis Harburg widmet eine Sonderausstellung der Rolle Jutta Bossards für die Anlage. Für das bei Jesteburg gelegene Gesamtkunstwerk samt Kunsttempel schufen Johann Michael Bossard (1874-1950) und seine Frau Jutta (1903-1996) fast 6000 Werke aus Bronze, Stein, Holz, Leinwand und Keramik.

Jesteburg. Dabei beteiligte sich die frühere Studentin des Kunstprofessors Bossard nicht nur am Ausbau, sondern fertigte zudem eine Fülle von Bildern und Plastiken. Auch Kunsthandwerk für den Alltagsgebrauch wie Keramik, Kerzenhalter und geschnitzte Schüsseln werden bis zum 10. Januar präsentiert. Originalmanuskripte und Fotografien sollen die persönliche Beziehung des Paares erhellen. Die Schau "Kunst. Vision. Gemeinschaft." wird am Mittwoch (21. September) eröffnet.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Alt-Kanzler Gerhard Schröder fordert lokale Firmen auf, Hannover 96 mehr Geld zu geben. Was halten Sie davon?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie