Navigation:
Flüchtlinge

Kritik an Zeltunterbringung im Aufnahmelager Bramsche

Hilfsorganisationen haben die Zelt-Unterbringung von Flüchtlingen im Erstaufnahmelager Bramsche-Hesepe kritisiert. Die Zelte seien zwar mit Blick auf den Winter mit Holzfußböden ausgestattet und die ersten auch mit Heizungen ausgerüstet worden, hielten aber dem Dauerregen nicht stand, sagte am Donnerstag eine Mitarbeiterin der Caritas.

Bramsche. Nach Angaben des Sprechers der Landesaufnahmebehörde Niedersachsen, Stefan Pankratowitz, sind in Bramsche zur Zeit 600 Menschen in winterfesten Zelten untergebracht. Daneben lebten noch über 350 in kleineren Zelten. "Wir haben die Hoffnung, dass wir kurzfristig alle Personen in winterfesten Unterkünften unterbringen können", sagte er.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie