Navigation:
Verbraucher

Krisenzentrum für Verbraucherschutz eingerichtet

Beim massenhaften Fund von Dioxin-Eiern oder Vorfällen wie dem EHEC-Ausbruch wird in Niedersachsen künftig ein Krisenzentrum im Landwirtschaftsministerium aktiv.

Hannover. Es koordiniert die Arbeit der Fachleute der verschiedenen Behörden und die Information der Bevölkerung. "Die Kommunikation mit den Verbrauchern ist das A und O", sagte Agrarminister Gert Lindemann (CDU) am Donnerstag in Hannover. Ziel sei es, schnell, offen und zuverlässig zu informieren. Die EHEC-Epidemie war im Frühsommer 2011 durch verunreinigte Sprossen aus Niedersachsen verursacht worden, 53 Menschen starben. Der Vorfall war Auslöser für die Gründung des neuen Krisenzentrums. Ein ähnliches Zentrum existiert bereits für Tierseuchen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Muss die Politik in der Abgas-Affäre härter gegen die Autoindustrie durchgreifen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie