Navigation:
Notfälle

Kriegs-Bombe in Hannover gesprengt

Eine 250 Kilo schwere Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist in der Nacht zum Mittwoch in Hannover gesprengt worden. "Dabei gab es keine Personen- oder Sachschäden", sagte ein Sprecher der Polizei am Morgen.

Hannover. Etwa 8000 Anlieger mussten ihre Wohnungen am Dienstagabend verlassen. Erst Stunden später konnten die Menschen in ihren Häuser zurück. Die US-Fliegerbombe war bei Bauarbeiten im Stadtteil Misburg-Nord entdeckt worden.

Zuletzt war im selben Stadtteil vor eineinhalb Wochen eine Fliegerbombe unschädlich gemacht worden. Vor knapp einem Jahr musste für eine Entschärfung in Hannover das komplette Stadtzentrum geräumt werden.

Alleine bei dem schwersten Bombenangriff auf die Landeshauptstadt in der Nacht zum 9. Oktober 1943 wurden 261 000 Bomben über Hannover abgeworfen, darunter 3000 Sprengbomben. 1245 Menschen kamen ums Leben, 250 000 wurden obdachlos. Das Stadtzentrum und die dicht besiedelte Südstadt wurden größtenteils zerstört.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie