Navigation:
Abfall

Krebserregendes Dioxin in Mülldeponie-Grundwasser

Im Grundwasser auf dem Gelände der stillgelegten Hausmülldeponie Morgenstern im Kreis Goslar sind hochgiftige Dioxine entdeckt worden. Bei den jüngsten Analysen wurden zudem Furane nachgewiesen, die ebenfalls als krebserregend gelten, sagte ein Landkreissprecher am Freitag.

Liebenburg. Die "Goslarsche Zeitung" hatte berichtet, dass auch Lösungsmittel wie Benzol gefunden wurden.

Eine akute Gefährdung der Bevölkerung schließt der Landkreis aber weiterhin aus. Die hochgiftigen Chemikalien waren vor rund 50 Jahren illegal in den Untergrund eingeleitet worden. Die verantwortliche Firma existiert schon lange nicht mehr. Grundwasseruntersuchungen außerhalb der Deponie hatten nach Angaben des Sprechers in den vergangenen Jahren keine Hinweise auf Belastungen ergeben. Die Untersuchungen zur Deponie Morgenstern sind noch nicht abgeschlossen, wie es dort weitergeht, ist offen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Finden Sie, dass es im Stadion Bereiche geben soll, in denen Pyro erlaubt ist?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg
Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman zur Galerie